Home Suchen Kontakt Login
Facebook

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Datenschutzerklärung

Spendenkonto
 
IBAN: DE65 76251020 0240170654
BIC: BYLADEM1NEA
Sparkasse Trautskirchen
 

Besucherstatistik
Besucher gesamt: 118.585
Besucher heute: 16
gerade online: 1
Seitenaufrufe gesamt: 2.564.762
Seitenaufrufe diese Seite: 4.397


„Einer trage des anderen Last!“ dieses Wort des Paulus im Galaterbrief (6,2) ist das Leitwort der Diakonie, seit sie Mitte des 19. Jahrhunderts in Deutschland eingerichtet wurde. Seither übernimmt Kirche über ihre Diakonie Aufgaben, die der Staat an sich zu übernehmen verpflichtet ist.

Im Zenngrund wurde 1982 ein gemeinsamer Diakonieverein Trautskirchen-Neuhof gegründet zur Unterstützung der Diakoniestation für die beiden Orte. Im Jahr 2003 trennte man sich und so gibt es inzwischen 2 Diakonievereine, die die Schwestern (und den Pfleger Christoph) direkt und indirekt über das Diakonische Werk Neustadt/Aisch unterstützen.

Der Trautskirchener Verein hat im Augenblick 122 Mitglieder, die den Verein mit 20 Euro im Jahr unterstützen – auch Ehepartner sind in dem Beitrag enthalten (und müssten bei der Mitgliedschaft noch dazu gezählt werden). Die Diakonieversammlung trifft sich einmal im Jahr (Einladung anbei), der Diakonieausschuss mit den beiden Vorsitzenden Pfarrer Hermann Ruttmann und Bürgermeister Friedrich Pickel leitet den Verein zwischen den Versammlungen.

Die nächste Versammlung wird darüber beraten, die Ziele und Zwecke des Vereins auf den Kindergarten Trautskirchen zu erweitern, der – wie die meisten Kindergärten – momentan eine schwere finanzielle Phase durchmacht. Wenn dieser Vorschlag des Ausschusses angenommen wird, wird der Verein in den nächsten zwei Jahren 3 Wochenstunden (am Freitagnachmittag) einer Kinderpflegerin finanzieren, um die pädagogische Arbeit des Kindergartens zu verbessern.

Satzung